Bücherinsel Brand

 

  • Jedes Jahr veranstalten die Zweitklässler traditionell eine Lesenacht in der Bücherinsel (Führung mit Übernachtung)

 

Energeticon Alsdorf

  • Die OGGS Brander Feld arbeitet aktiv mit dem ENERGETICON Alsdorf und weiteren Kooperationsschulen zusammen. Diese Zusammenarbeit basiert auf der Idee, Schulen an der Mitgestaltung und Weiterentwicklung des ENERGETICON und seiner pädagogischen Angebote zu beteiligen. Dabei baut das ENERGETICON in seiner Ausstellung die "Brücke von der fossil-industriellen Vergangenheit in die regenerativ-industrielle Zukunft" (Energeticon). Die Klassen/AGs besuchen die Ausstellungen, erarbeiten mit dem Energeticon Projektideen und setzen diese um (Beispiele: Entwurf und Bau einer Pottwal-Silhouette zum Größenvergleich mit Rotorblättern, Netzwerk erzählte Geschichte - Interviews mit Zeitzeugen, Entwurf und Bau eines funktionsfähigen Pumpspeicherwerks in der Außenanlage). So wird außerschulisches Lernen im MINT-Bereich in Kombination mit einer praxisnahen Umsetzung nachhaltiger Themen ermöglicht.

 

 Gesamtschule Brand

  

  • Gegenseitige Hospitationen, z.B. im Fach Englisch
  • Gemeinsam wird die Kinder-Kulturkarawane einmal pro Jahr organisiert und durchgeführt, es werden gemeinsame Workshops angeboten, die jugendlichen Gäste aus fernen Ländern werden für eine Woche bei Familien der Grund- und der Gesamtschule aufgenommen
  • Mobilitätsprojekt 2016 zur Reduzierung des Verkehrsaufkommens an Gesamt- und Grund-    schule

 

JutE (Jugend trifft Erfahrung)

 

  • Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen werden durch den Verein JutE für die Arbeit in der Schule qualifiziert und unterstützen in Absprache mit den Lehrerinnen einzelne Schülerinnen oder Schüler unserer Schule.

 

Kooperationen zur Förderung der Übergänge Kita – Grundschule - Weiterführende Schule

 

ElPri-Stadtteilnetzwerk der Brander Grundschulen und Kitas (ElPri: Zusammenarbeit zur Gestaltung des Übergangs Elementar-Primarbereich)        

 

 

  • Kooperationskalender mit den Kindertagesstätten Koop-Kalender   
  • Halbjährliche Stadtteilkonferenzen aller Kitas und der drei Grundschulen in Brand
  • Gemeinsame Fortbildungen
  • Kooperationsprojekte (Musik, gemeinsame Morgenkreise)
  • Austausch über Möglichkeiten der inhaltlichen Zusammenarbeit

 

PriSe-Netzwerk der Grundschulen und weiterführenden Schulen (zur Gestaltung des Übergangs Primarstufe –Sekundarstufe)

  • Konferenzen und Treffen in Regionalgruppen
  • Regelmäßiger Austausch zu schulformübergreifenden Themen wie „Englisch als Kontinuum“, MINT-Förderung (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaft-Technik), Sprachförderung

 

Kooperationen im Rahmen des Aachener Modells zur frühen Förderung besonderer Begabungen

 

  • Sparkasse Aachen: Finanzielle Unterstützung der Schule im Rahmen des Aachener-Modells zur frühen Förderung individueller Begabungen
  • Ludwig-Forum:  LUFO-Kunstkurs - ein Kreativkurs in Kooperation mit dem Ludwig-Forum, jährliche Ausstellung von Werken der Kinder (Kinderkunstpreis)
  • RWTH Aachen und FH Aachen: Teilnahme begabter Kinder an Kurs-Veranstaltungen   (Mathematik, Informatik, Chemie) 
  • Marienheim:  Projekt "Generationsbrücke" im Rahmen des Aachener Modells  

 

Polizei

 

  • Schulwegübung
  • Mobilitätsprojekt 2016
  • Fahrradausbildung
  • Verkehrspuppentheater

 

Runder Tisch: Jugend/Schule/Bildung

 

aus der Stadtteilkonferenz entwickelte Kooperation zwischen verschiedenen Brander Institutionen (drei Grundschulen, eine Gesamtschule, das generationenübergreifende Projekt "Brand für alle" sowie zwei Jugendvereine: zum einen das unter katholischer Trägerschaft stehende "Mobilé", zum anderen der Verein "Jugend und Begegnung - das Netz", kurz "jub", der Ökumenische Lenkungskreis zur Untersützung der Flüchtlinge und Seiteneinsteiger in der Schule)

 

Verein Jugend und Begegnung "jub"

 

Möglichkeiten:

  • Mitarbeiter/innen des jub leiten Kurse in der OGGS
  • Gemeinsame Feste und Aktionen
  • Gemeinsame Präsentationen z.B. am Tag der offenen Tür

     

 

Zusammenarbeit mit den Kirchen und wohltätigen Vereinen

 

  • Viermal im Schuljahr finden ökumenische Gottesdienste im Wechsel in der evangelischen und katholischen Kirche statt.
  • Im Laufe der Grundschulzeit besuchen die Kinder im Rahmen der interreligiösen Erziehung nach Möglichkeit auch eine Synagoge und eine Moschee.
  • 1x im Jahr nimmt ein großer Teil der Schülerschaft an der Sternsinger-Aktion teil und sammelt Geld für gemeinnützige Zwecke
  • Jeden zweiten Sommer nehmen die dritten und vierten Schuljahre unserer Schule am Unicef-Friedenslauf teil. Dabei werden Gelder für wohltätige Zwecke gespendet.